Startseite
      SchreibART e.V.
Lesepodium Literaturarchiv Schreibwerkstatt
     
     Startseite
     Lesepodium
     Literaturarchiv
     Schreibwerkstatt
     Publikationen
     Impressum






     SchreibART e.V.
     Archiv Schreibende
     ArbeiterInnen
     Gehringstr. 39
     13088 Berlin
     Tel. 96248234
     @

Unser Verein
wurde 1997 gegründet

Vereinsvorsitzende:
1997-2002 Renate Lerche
2003-2012 Jürgen Kögel
seit 2013 Jörg Erdmann

Gründungsmitglieder: Nutzer und Mitarbeiter
des Archivs,
Autoren verschiedener Schreibzirkel

Vereinsregister-Nr.:
95 VR 17799Nz

Mitglied werden


Gesucht

Einst waren die „Zirkel schreibender Arbeiter“ der Schmuck jedes Betriebes in der DDR, der in Sachen Kultur etwas auf sich hielt. Heute sind diese Gemeinschaften anscheinend spurlos ver­schwunden. Wer außer den direkt Beteiligten erinnert sich noch daran, daß hier einst Tausende Frauen und Männer in ihrer Freizeit zusammenkamen, um ihrem Lebensgefühl in Poesie und Prosa Ausdruck zu verleihen.

Angefangen hatte alles mit der Losung „Greif zur Feder Kumpel“, die sich von der ersten Bitter­felder Konferenz im Jahre 1959 in Windeseile im Lande ausbreitete. Und das Echo war riesen­groß. Doch durch den Niedergang der ostdeutschen Industrie existieren heute die meisten Trägerbetriebe der Zirkel nicht mehr.

Sind damit auch die Zirkel verschwunden?
Was ist aus den dort entstandenen künstlerischen Arbeiten geworden?
Und was machen die schreibenden Arbeiter von damals heute?


Antworten auf diese Fragen zu finden ist ein mühseliges Unterfangen, denn vielfach sind einfach keine Ansprechpartner mehr da. Mit zum Teil detektivischen Methoden erschließen die Mit­arbeiterinnen des „Archivs Schreibende ArbeiterInnen“ immer neue Quellen. Dennoch klaffen Lücken in allen Bereichen, deren Vervollständigung bald unmöglich sein wird, wenn sie nicht jetzt gesammelt, erschlossen und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Um diese Lücken schließen zu können, sind wir auf Ihre Hinweise, Geschenke und Leihgaben angewiesen (für einen Ankauf gibt es leider keine Mittel). Wir suchen und sammeln:

Manuskripte,Bücher, Bildmaterial, Zeitschriften, Protokolle, Verträge, Berichte, Szenen, Urkunden, Noten, Gedichte, Geschichten

kurz die gesamte Originalliteratur aus den „Zirkeln Schreibender Arbeiter“ und alle weiter­führenden Schriften über diese Bewegung. Für jeden Hinweis (z.B. auf noch arbeitende Zirkel) sind wir dankbar.

Archiv Schreibende ArbeiterInnen
SchreibART e. V.
Gehringstr. 39
13088 Berlin
Tel. 030/96248234, Schreibart-archiv@gmx.de

Öffnungszeiten: Do 9-15 Uhr (andere Termine sind nach Vereinbarung per Telefon/Mail möglich)